Nadeltasche für austauschbare Nadelspitzen


Ich war schon lange ziemlich unzufrieden mit der Unterbringung meiner Nadelspitzen; die hölzernen dümpelten in einer Prospekthülle in einem Ordner vor sich hin, die Spitzen aus dem Zing-Set von KnitPro waren in ihrer furchtbar chemisch riechenden Tasche untergebracht und die Addi Novels noch in ihren Verpackungen. Lange habe ich nichts gefunden, was mir gefallen hat, bis ich schließlich vor ein paar Wochen bei Etsy geguckt habe. Ich hatte mir gedacht, wenn es nichts schönes und praktisches Fertiges gibt, näht vielleicht jemand solche Taschen.


Bei Etsy bin ich ziemlich sofort auf die Taschen von Mikalinchen gestoßen und war von der mit der aufgestickten Pusteblume direkt begeistert; Ihr findet sie hier. Die Aufteilung ist super, oben unter dem Reißverschluss sind drei Taschen für Seile und Zubehör und die Aufteilung unten seht Ihr ja auf den Bildern. Wenn man kurze Nadelspitzen hat, kann man die auch wunderbar unterbringen. Genäht ist die Tasche sehr schön und sie macht einen ausgesprochen wertigen Eindruck. Natürlich ist die Tasche nicht ganz billig, aber dafür ist sie auch wirklich besonders schön und auch aus gutem Material (Leinen und Baumwolle) gearbeitet. Es gibt sie übrigens in ganz vielen Farben und Designs (eine Auflistung aller Nadeltaschen ist hier).


Jetzt sitze ich hier und freue mich ganz doll; meine Nadelspitzen und die dazugehörigen Seile sind schon eingeräumt und endlich habe ich alle Nadelspitzen zusammen und griffbereit - und das auf eine besonders schöne Art und Weise.

Antworten