Leuchtturm-Wicklung 'Heiliger Andreas'

Andreas Oleff ist ein Mitglied des Leuchtturmtuch-Teams; in der Leuchti-Gruppe bei Facebook hat er den Titel des Leuchtturmwärters. Als solcher strickt er wunderschöne Leuchtis in meistens kräftigen Farben (was mir natürlich besonders gefällt) und ist dafür zuständig, immer schön das Licht an und aus zu machen und das immer Mittwochs stattfindende Schlüpper wenden (nicht wechseln!) zu initiieren - Ihr seht schon, die Leuchti-Gruppe ist ausgesprochen gemütlich, ein bisschen albern und sehr fröhlich. Außerdem sammelt er ebenfalls immer Mittwochs die Highlights der Woche der Gruppenmitglieder.


Andreas kommt aus der Nähe von Köln, seine Herzensheimat (das ist ein so wunderschönes Wort) ist aber das Osterzgebirge. Dort im Osterzgebirge gibt es in der Nähe von Altenberg den kleinen Ort Schellerhau und in diesem kleinen Ort eine kleine malerische Kirche, die der Churfürstlich-Sächsiche Oberforst- und Wildmeister Carl Rudolf von Carlowitz im Jahr 1691 ausmalen lies (diese Weisheit habe ich von der sehr lesenswerten Webseite der kleinen Kirche).


Leuchtturm-Wicklung Heiliger Andreas Leuchtturm-Wicklung Heiliger Andreas Leuchtturm-Wicklung Heiliger Andreas Leuchtturm-Wicklung Heiliger Andreas

Fotos: Andreas Oleff


Leuchtturm-Wicklung Heiliger Andreas Foto: Andreas Oleff Zu den Gemälden in der Kirche gehört unter anderem eine Darstellung des Heiligen Andreas; der Gedenktag des Heiligen Andreas ist der 30. November, so dass Andreas Oleff heute Namenstag hat.


Ich bin ein katholisches Mädchen und damit aufgewachsen, dass Namenstage wichtiger sind als Geburtstage. Mein Lieblingsbuch war lange ein dickes Buch mit vielen Bildern, das 'Heilige für Kinder' oder so ähnlich hieß; ich habe es wieder und wieder gelesen und war sehr fasziniert von all den Menschen und ihren Geschichten darin, so auch die des Heiligen Andreas. Hier findet Ihr mehr über ihn.


Das Bild des Heiligen Andreas in der malerischen Kirche zu Schellerhau, das in ganz warmen Farben gehalten ist, hat Andreas Oleff in eine Leuchti-Wicklung umgesetzt. Das ist das, was ich an Leuchtis so mag: Fast jede Wicklung hat eine Geschichte und wenn man diese Geschichten kennt, wird jeder Leuchti aus diesen Wicklungen zu etwas ganz Besonderem.


Im Vorfeld hat Andreas in der Gruppe von seiner neuen Wicklung immer nur in Schwarz-Weiß-Bildern erzählt; er hat es richtig spannend gemacht. Man konnte die Wicklung schon bestellen, allerdings sozusagen blind - er hat nur das Bild des Heiligen Andreas gezeigt, mehr nicht, und erzählt, dass in der Wolle auch etwas Glitzer dabei ist. Ich habe lange überlegt, ob ich die Wolle bestelle oder nicht; normalerweise kaufe ich nichts, was ich mir nicht speziell ausgesucht habe, aber diesmal habe ich eine Ausnahme gemacht.


Gestern ist das Paket mit der Wicklung angekommen und ich habe es heute ganz gespannt ausgepackt. Was soll ich sagen?


Leuchtturm-Wicklung Heiliger Andreas Habe ich schon mal erzählt, dass ich keine dunklen Farben mag? Und keine Brauntöne und kein Schwarz? Gelb ist auch nicht unbedingt meins. Jetzt sitze ich hier mit zwei Bobbeln 'Heiliger Andreas' in Farben, die gar nicht meine sind - und finde sie absolut zauberhaft. Ich habe nichts, aber auch wirklich gar nichts im Schrank oder an der Garderobe, was zu einem Tuch aus diesen beiden wunderschönen Bobbeln passen würde, aber das ist mir völlig egal, das kann man ja ändern.


Ich bin wirklich richtig begeistert; Andreas hat die Farben des Bildes so unglaublich gut umgesetzt; die Bobbel strahlen genau die Wärme und Tiefe der Farben aus, die das Bild auch hat. Besonders gefällt mir auch, dass er sich wirklich auf die Farben des Heiligen Andreas beschränkt und nicht noch das Grün, Blau und Beige des Hintergrundes dazu genommen hat. Ich finde, er hat die Farben der Figur auf dem Gemälde perfekt und mit ganz viel Gespür und Liebe umgesetzt.


Langer Rede, kurzer Sinn: Ihr könnt Euch bestimmt schon denken, was ich ich demnächst anfangen werde zu stricken. Wobei ich den Heiligen Andreas nur in 750 Metern (und vierfädig, aus Baumwolle und Polyacryl) bestellt habe, nicht wie sonst 1.000 Meter. Ich möchte einen Linus daraus stricken, das ist ein etwas flacheres Tuch, weshalb man natürlich auch etwas weniger Wolle braucht; zusätzlich ist es deutlich asymmetrisch. Ich habe zwar vorgestern gerade noch ein anderes Tuch angefangen, aber man kann ja auch problemlos zwei Tücher parallel stricken.


Falls Euch die Heiliger Andreas-Wicklung und vor allem ihre Geschichte auch so gut gefällt, findet Ihr sie hier:

Lieber Andreas, vielen lieben Dank, dass ich Deine schönen Bilder benutzen durfte. Und für Deine wunderbare Leuchti-Kreation; ich hätte nicht gedacht, dass ich es in diesem Leben nochmal bereue, keine schwarze oder braune Jacke im Schrank zu haben.

Nur Mitglieder können vergeben.

Kommentare 8

  • :love: Liebe Ursula,

    wie könnte es denn anders sein :D , ich habe gestern den Post gelesen und die vielen Bilder dazu gesehen. Ich war so begeistert und obwohl gelb auch nicht so meins ist, habe ich die Wicklung bestellt (in Merino).

    Jetzt sitze ich hier und warte...und warte... Dein Fischkutter ist auch noch nicht da ;( ich hoffe auf Weihnachten


    Liebe Grüße, Renate.

    Mag ich 1
    • Liebe Renate,


      das finde ich ja toll, dass Dir die Wicklung auch so gut gefällt 🥰 An Merino habe ich mich irgendwie noch nicht rangetraut; irgendwann mache ich das aber bestimmt auch noch 🙃


      Ich drücke Dir so fest die Daumen, dass Du nicht mehr lange warten musst; die Warterei ist wirklich manchmal schwer, aber irgendwie gehört sie zu den Leuchtis auch dazu 🤗

      Mag ich 1
  • Wieder einmal ganz wunderbar geschrieben. Viel Spass beim stricken.

    Mag ich 1
    • Vielen lieben Dank 🌻

  • Wunderschön geschrieben und viel Spaß beim Stricken

    Mag ich 1
    • Dankeschön, liebe Silbermieze 🧶

  • Guten Morgen liebe Ursula! Danke für diesen herzerwärmenden Bericht an diesem so fiesen (wettermäßigen) 1. Dezember. Du kannst mit Worten malen, eine sehr seltene und schöne Gabe ❤️ Und als weibliches Pendant zu Andreas fühle ich mich mit den Farben sehr angesprochen, werde mal schauen, ob ich mir das Garn selber zum „Namenstag“ schenken werde. Ganz liebe Grüße - Andrea

    Mag ich 1
    • Liebe Andrea,


      Dankeschön für Deinen lieben Kommentar 🎄 Ich finde es so schön, dass Du die Farben magst; sie sind auch wirklich richtig schön harmonisch und ruhig.


      Wir haben es seit Anfang Dezember auch kalt, grau und ziemlich nass - das richtige Wetter, um gemütlich zu stricken 🧶🙃