Kolding 1.0


Gestrickt habe ich das Tuch nach einer Kaufanleitung von ChrisBerlin, die Ihr hier bei Ravelry findet. Die Anleitung ist nicht anfängertauglich und ein bisschen kompliziert. Es lohnt sich aber dranzubleiben und nicht aufzugeben; das Ergebnis ist ein Traum.


Ich habe im Gegensatz zur Anleitung am Anfang und am Ende des Tuches je zwölf Reihen mehr gestrickt und den Patenteil in der Mitte um 18 Reihen verlängert.


Gestrickt habe ich mit 3,5er-Nadeln mit Wool Local von Erika Knight; verbraucht habe ich knappe 365 Gramm. Mein fertiges Tuch ist nach dem Spannen 196 cm lang und zwischen 42 und 118 cm breit.


Kolding 2.0 ist schon in Arbeit; beim Stricken des ersten Koldings habe ich schon ständig überlegt, was ich beim zweiten anders machen würde. Ich bin mal gespannt, ob ich meine Vorstellungen umgesetzt bekomme.


Das Stricken des Tuches macht sehr viel Spaß; mir hat auch das Stricken des Patentmusters, das für den Mittelteil gebraucht wird, nichts ausgemacht. In der Facebook-Gruppe haben einige, weil sie es nicht stricken mögen, das Patent durch Halbpatent, glatt Rechts oder sogar Kraus ersetzt, dann ist allerdings der besondere Effekt des Tuches nicht mehr gegeben; gerade der Patentteil macht das Tuch so wunderbar kuschelig und gemütlich.

Kommentare