Links geneigtes Rosenzöpfchen

Das Rosenzöpfchenmuster war eines der ersten, das ich gelernt habe, als ich angefangen habe, Socken zu stricken. Ich habe es nach dieser kostenlosen Anleitung bei Ravelry gelernt.


Das Problem: Beim klassischen Rosenzöpfchen dreht der Zopf (der ohne Zopfnadel gestrickt wird) nach rechts. Ich bin ein kleiner Symmetriefan, was bedeutet, dass für mich die zweite Socke gegengleich zur ersten sein muss. Wenn also auf der ersten Socke die Zöpfe nach rechts drehen, müssen sie auf der zweiten nach links drehen. Ich bin sicher, der Sockenträger bzw. die Sockenträgerin sieht das überhaupt nicht, aber ich sehe es und mich stört es, wenn es eben nicht gegengleich ist.


Ich musste also für das klassische Rosenzöpfchen eine nach links drehende Variante 'erfinden', was ich gemacht habe. Für den Fall, dass Ihr Socken auch lieber gegengleich mögt, kommt hier ein kurzes Video, das Euch erklärt, wie ihr das Rosenzöpfchen zum Linksdrehen bringt.


Das Grundmuster erkläre ich mit Absicht nicht, das könnt Ihr der oben verlinkten kostenlosen Anleitung entnehmen. Es geht wirklich nur um den kleinen Schritt, die Kreuzung nach links zu stricken statt nach rechts, alles andere ist wie beim klassischen Rosenzöpfchen.


Antworten