Kaffeebohnenmütze


Das Kaffeebohnenmuster kennt eigentlich fast jeder, zumindest fast jeder, der Socken strickt. Ich wollte es gerne für eine Mütze verwenden; da ich dazu aber keine Anleitung finden konnte, habe ich selbst eine gebastelt. Ihr könnt sie am Ende dieses Beitrag downloaden.


Als Basis für die Mütze hat mir die geniale Fischermütze von just-duit gedient; ich mag die flache Abnahme oben am Kopf so gerne. Mit Muster konnte ich allerdings Thorstens Anleitung nicht übernehmen, weshalb ich sie für das Muster passend verändert habe. Aber die Grundidee ist und bleibt die von Thorsten von just-duit.


Das Kaffeebohnenmuster habe ich auch nicht erfunden; es gibt es tausendfach im Netz. Leider konnte ich die Schöpferin/den Schöpfer dieses hübschen Musters nicht ausfindig machen, weshalb ich sie/ihn leider nicht namentlich nennen kann.


Gestrickt habe ich die Mütze an zwei Nachmittagen aus einem Rest Baby Merino von Drops; sie ist schön weich und hält trotz der Kaffeebohnenmusterlöcher gemütlich warm.


Hier geht es zum Download der Anleitung als pdf- oder zip-Datei:


Antworten